Salzteigkurs mit der Schule Ried

Am 25., 28. und 29. Oktober bietet die Jugendarbeit Wald einen Salzteilkurs in der Projektwoche des Schulhauses Ried an. Am ersten halben Vormittag wurden die dafür notwendigen Zutaten gekauft. Anschliessend ging die Kursgruppe zur Ideenfindung in den „weissen Gubbel“. An den beiden Kursvormittagen wurde fleissig gebastelt und gemalt. Alle drei Vormittage wurden von einem Schülerblog-Team dokumentiert. Nachfolgend ein paar

Impressionen aus dem Blog:

Vormittag 1:
Als erstes gingen wir in den Volg und haben Sachen für unseren Teig eingekauft: Salz, Mehl und Öl. Danach gingen wir in den „weissen Gubel“ und suchten Blätter.

Vormittag 2:
Wir haben mit einem Kind gesprochen. Sie meinte, sie habe schon lange nichts mehr mit Salzteig gemacht. „Ich finde es cool, dass die Leiter so toll erklären können. Wir machen Teig. Ich freue mich, wenn es fertig ist.“

Hier ist ein Sonderbericht über Buddy:
Der kleine Langhaar Chihuahua namens Buddy lebt im Jugendbüro Wald. Er ist mega herzig und lebt mit seinem Herrchen Gian-Luca. Sie verbringen sehr viel Freizeit im Jugendbüro Wald.

Vormittag 3:
Interview mit Teilnehmerin:
Bist du zufrieden mit deiner Gruppe?
Ja, ich bin sehr zufrieden. Ich habe alle Kinder gerne.
Was findest du an deiner Gruppe cool?
Alle Kinder helfen einander, wenn einer Hilfe braucht.
Freust du dich auf die Finissage?
Ja, ich freue mich sehr, weil ich dann meine Kunstwerke anderen zeigen kann.
Was genau präsentiert ihr an der Finissage?
Wie schon gesagt: Wir präsentieren unsere Salzteigfiguren, die wir selbst konstruiert haben.
Was macht ihr in dem Kurs genau?
Wir haben gestern Figuren aus Salzteig geformt. Die Figuren backten wir dann und heute malen wir sie an.
Was gefällt dir am besten?
Mir gefällt das Formen am besten. Man kann dann formen was man will. Also seine Fantasie hervorholen.
Sie die Lehrpersonen hilfsbereit?
Ja, sie erklären alles super gut. Man muss aber, wenn man eine Frage hat, warten bis man endlich drankommt. Die Lehrpersonen heissen Gian Luca und Jasmine.
Was ist eher schwer und was ist eher leicht?
Es ist schwer, hohe Formen zu konstruieren. Einfach ist, dünne Formen zu erstellen.

Buddy ist übrigens heute auch wieder hier.

Weitere Impressionen gibt es unter folgendem Link:

https://projektwoche-kunsttraum-ried.jimdofree.com/kurse/salzteig-1/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.